Gewerbe abmelden – was Sie dabei beachten müssen

Die Ausübung eines Gewerbes ist mit bestimmten Pflichten verbunden, die in der Gewerbeordnung geregelt sind.

Wer seinen unternehmerischen Betrieb dauerhaft einstellt, ist laut § 14 der Gewerbeordnung verpflichtet, dies unverzüglich der zuständigen Behörde mitzuteilen.
Auch wenn dieser Schritt nicht kompliziert ist, gilt es doch einiges zu beachten.

Wir helfen Ihnen, den bürokratischen Schritt so stressfrei wie möglich über die Bühne zu bringen.

Praxistipps

  1. Nach der Gewerbeabmeldung werden Sie automatisch beim Finanzamt abgemeldet.

  2. Sie müssen Ihr Gewerbe beim Ordnungs- bzw. Gewerbeamt abmelden und zwar in der Stadt, in der das Gewerbe aktuell gemeldet ist.

So retten Sie Ihr Gewerbe in der Corona-Krise